Juist, die Trauminsel

Liebe Besucher,

in den vergangenen Wochen habe ich meine Nähmaschine nicht besonders stark beansprucht. Dank meinem lieben Arbeitskollegen durfte ich eine schöne Woche (auch wenn dienstlich) auf der Trauminsel Juist verbringen. Die brutale Hitze hat uns zum Glück nicht erreicht, einige Schauer und Regentropfen waren uns allen viel lieber.
Einige schlichte Kleidungsstücke konnte ich auf die Schnelle noch nähen, nichts aufregendes, manchmal sehr praktisch.

Juist Impressionen











Eine Alternative zum Overall, Hose und Top mit Schößchen.



Top und Hose bestehen aus einem herrlich- weichfließenden Viskosestoff.  Top: Patrones 346

Mein Strandkleid hat eine Geschichte. Der simple Schnitt aus der Burda 6/2011, Mod 113 schien sehr schnell und einfach zu sein. Ich habe der Nähanleitung vertraut und das Kleid aus einem Viskose-Jersey ohne jegliche Vlieseline oder Nahtstreifen verarbeitet. Das war ein großer Fehler. Hätte ich vorher den Blog von Julia besucht, hätte ich es besser machen können. Nach zwei Stunden tragen dehnte sich der Stoff an den Armausschnitten so, dass sie fast Taillentief waren. Das Heraustrennen von den Nähten und Verstützen mit Seide-Schrägstreifen hat immer noch nicht viel gebracht. Ich nahm an den Seitennähten ca 2,5cm weg. Ein Batist eignet sich meiner Meinung nach besser, das steht auch auf meiner Liste.



Hemdblusenkleid (Schnitt: Patrones 289), spontan gekaufter Baumwollstoff


Das Tupfenkleid durfte auch mit. Schnitt aus La Mia Boutique, den ich schon zwei Mal verwendet habe. Da der Jersey Stoff sehr dehnbar ist, konnte ich auf den Reißverschluss verzichten. Den Stoff schenkte mir meine liebe Freundin Katrin, danke!



Das "Blumarine" Kleid stand schon seit 2011 auf meiner Liste. Etwas wild mit dem Muster, wie das Original auch.  Das Modell ist sehr einfach zum Nähen, geplant noch in einer "dezenteren" Ausführung.







Kommentare

  1. das hast du alles in der letzten zeit genäht??? wow!
    weißt du,was mich so richtig umgehauen hat? dein tupfenkleid! es ist wahnsinn, wie schön die linien sind! aus welcher la mia ist das??
    ich habe es ebenfalls bestaunt,wie gut du mit patrones zurecht kommst.
    erst vor 2 tagen hab ich ein wieteres horror-bericht über patrones-schnitt gelesen,was sich mit meinen erfahrungen deckt- teile passen überhaupt nciht miteinander und er ergibt keinen sinn...
    wenn ich aber deine modelle betrachte- sie sind total stimmig und harmonisch. war das auch so??

    AntwortenLöschen
  2. Das Tupfenkleid habe ich nach einem Schnitt aus La Mai Boutique 11/2013, Mod. 06. Das ist schon mein drittes Kleid nach dem Schnitt. Ich habe hier im März ein dunkelblau-weißes Kleid vorgestellt mit dem weißen Boucle Mantel, das ist auch nach dem Schnitt. Einzige Änderung die ich vorgenommen habe ist die mittlere Passe in der Taille, die habe ich um 2cm kürzer gemacht, denn der Jersey ist schwer und zieht alles nach unten. Das Strandkleid ist mir total misslungen. Ich habe erst später dein Bericht über den Schnitt und Nähschwierigkeiten gelesen. Das war bei mir genau so.
    Ich habe bis jetzt gute Erfahrungen mit Patrones gemacht, manchmal muss ich kleine Änderungen vornehmen aber die Teile haben sons gut zusammen gepasst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, DAS kleid ist das:-) die ausgabe hab ich sogar:-)! juhuu! hätte nicht gedacht,dass es so ein toller shcnitt mit so tollen linien ist.
      beim Patrones hab ich nur sehr gutte erfahrungen mit den hosen, bei den oberteilen und kleider ist immer nur ein krampf.ich gucke immer neidisch auf die nachgenähte modelle, die ohne probleme in sich stimmig sind.-)
      Blumarine hab ich auch 2 mal genäht-tolles modell.
      steht dir im pbrigen auch ganz toll!

      Löschen
  3. Und wenn du magst, ich lade dich herzlich in die erste größere bayrische Stadt am Main in Unterfranken ein - natürlich mit dem wilden Kleid! Hier gibts auch gleich mehrere Stoffläden. Liebe Grüße, Leokadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leokadia, das ist nett von Dir, vielleicht komme ich auf dein nettes Angebot zurück. Viele liebe Grüße.Alicja

      Löschen
  4. So , du hast es geschafft. Dein Blumarine-Kleid hat mich überzeugt das ich jetzt den Schnitt heraus mache und morgen den Stoff kaufen werde den ich heute schon inspiziert habe.
    Das Kleid steht dir richtig gut ! Hast du Änderungen am Ausschnitt vorgenommen?

    AntwortenLöschen
  5. Mach das bitte, das Kleid ist sehr einfach und sitzt gut. Ich habe nur das Bindeband 1cm höher gesetzt, denn das im Originalschnitt war für mein Körper etwas zu tief.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen